Remstal Gartenschau 2019 10. Mai bis 20. Oktober 2019

Die Natur (be-)greifen

Herzlich willkommen beim Grünen Klassenzimmer

Das Grüne Klassenzimmer hat sich dem Ziel verschrieben, das Umweltwissen zu mehren und das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Schutzes unserer natürlichen Ressourcen durch eigenständiges Forschen und Entdecken begreiflich zu machen.

Seit der Landesgartenschau Ostfildern 2002 organisiert die Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Landesgartenschauen mbH „bwgrün.de“ das Grüne Klassenzimmer für die Landesgartenschauen. Seit 2009 ist das Grüne Klassenzimmer auch fester Bestandteil der Gartenschauen im Land. Alle 4 Jahre bietet sich außerdem die Gelegenheit für Schulklassen, das Grüne Klassenzimmer auch auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest (LWH) in Stuttgart zu besuchen.

Das Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit ist in das Unterrichtsangebot integriert. Der Nachhaltigkeitsgedanke im Grünen Klassenzimmer beinhaltet immer auch den nachhaltigen Umgang mit der Motivation der Lernenden. Die Aufnahmebereitschaft soll gesteigert werden, Lernen soll, wenn auch mit Anstrengung verbunden, Freude bereiten und zum Hinterfragen anregen.

Die Remstal Gartenschau 2019 ist die bundesweit erste Gartenschau, die in 16 Städten und Gemeinden stattfindet.

Vom 10. Mai bis zum 20. Oktober 2019 verwandelt sich das Remstal in einen unendlichen Garten. Auf einer Länge von 80 Kilometern wird ein ganzer Landschaftsraum für 164 Tage in Szene gesetzt und weit darüber hinaus, durch viele Maßnahmen und bürgerliches Engagement, aufgewertet. Die Lebensader Rems wird vielerorts wieder in den Blick gerückt: Neue Zugänge machen den Fluss wieder erlebbar, tolle Spielplätze und Sitzgelegenheiten am Wasser laden zum Verweilen ein. Die Innenstädte werden zur grünen Mitte: Aufgewertete Parks und Grünanlagen machen Ihren Aufenthalt noch attraktiver. Einheitliche Rad- und Wanderwege leiten Sie entlang der remstaltypischen Streuobstwiesen und Weinberge in die 16 Gartenschau-Kommunen. Zwischen Weinstadt und Waiblingen wird eine durchgängige Kanuroute mit attraktiven Rastplätzen eröffnet. Auch Kulturliebhaber kommen im Remstal voll auf ihre Kosten: Es entstehen eindrucksvolle Landmarken von 16 namhaften Architekten aus ganz Deutschland, die sich an dem außergewöhnlichen Architekturprojekt „16 Stationen“ beteiligen. Gastronomen und Winzer laden Sie zu einzigartigen Genusstouren mit dem Genuss-Bus. Unzählige Veranstaltungen und Führungen machen das Remstal zur großen Bühne und die 350.000 Remstäler zu Gästen und Gastgebern.
Die 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems (von der Quelle zur Mündung)
Essingen – Mögglingen – Böbingen an der Rems – Schwäbisch Gmünd – Lorch – Plüderhausen – Urbach – Schorndorf – Winterbach – Remshalden – Weinstadt – Korb – Kernen im Remstal – Fellbach – Waiblingen – Remseck am Neckar

Unsere Kurse

Alle unsere Themen und Kurse im Überblick. Finden Sie freie Termine und buchen Sie diese direkt online!
Wir freuen uns auf Sie!

Machen Sie sich ein Bild!

Das Video zum Grünen Klassenzimmer

Fragen und Antworten

Sie haben Fragen? Wir haben Antworten. Alles was Sie über unsere Unterrichtskurse wissen müssen, finden Sie in unseren kompakt zusammengestellten FAQs.

Wir sind ausgezeichnet!

UNESCO UN-Dekade

Das Grüne Klassenzimmer wurde 2012 zum dritten Mal von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Immer auf dem neusten Stand! Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go:

Datenschutzbestimmungen

Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail Adresse (Pflichtfeld):
 
Ja, ich habe die gelesen und akzeptiere diese.
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie das Webanalyse-Tool Matomo (ehemals Piwig). Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.